Sonntag, 13. November 2011

Nina


Eigentlich hat Nina sich so auf den Samstag gefreut. Ihre Mutter und sie haben frei und endlich einmal Zeit, lange im Bett zu bleiben und gemeinsam zu backen. Doch dann gibt es Streit und Nina wird sehr böse und bekommt Bauchweh. Sie ruft ihren Großvater an und als der sie auf einen Spaziergang einlädt, ist sie hellauf begeistert und sagt sofort zu. 
Auf ihrem Spaziergnag kommen die beiden dann an einem Spielzeuggeschäft vorbei und Nina ist der Meinung, dass nun eine gute Gelegenheit für Großvater wäre, Nina endlich ihr Geburtstagsgeschenk zu kaufen. Großvater ist sich sicher, seiner Enkelin bereits etwas geschenkt zu haben, schließlich habe sie im Sommer Geburtstag gehabt und das sei schon kange her. Aber Nina kann sich nicht an ein Geschenk erinnern und überredet Großvater, ihr einen kleinen roten Herd zu kaufen. Nina ist sehr glücklich, als sie das Paket gemeinsam in Großvaters Wohnung tragen. Doch schon nach kurzer Zeit ist sie nicht mehr ganz so zufrieden mit ihrer Wahl. Außerdem ist es ein bisschen langweilig bei Großvater und dann verschwindet auch noch ihre Katze Würstchen. Ob der Sonntag trotzdem noch gerettet werden kann?
 

Illustrationen von Gunilla Hansson aus Nina, erschienen beim Ravensburger Verlag

Ein tolles kleines Buch mit wunderbar atmosphärischen und detaillierten Illustrationen von Gunilla Hansson. Die kleine, aufgedreht und kreative Nina und der etwas muffelige und in sich gekehrte Großvater geben, obwohl sie doch unterschieldicher kaum sein könnten, oder auch vielleicht gerade deshalb, ein sehr sympathisches, prima Duo ab, das gemeinsam einen einzigartigen Tag miteinander verbringt. 
Leider wird das Buch nicht mehr nachproduziert und ist nur noch mit sehr viel Glück auf Flohmärkten oder im Internet zu finden.   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen