Donnerstag, 21. Juni 2012

7 Tage ... Orient

Jetzt sind sie da: Die grossen Ferien. Sechs Wochen Sommerferien - das heisst sechs Wochen Zeit, endlich all die Dinge zu tun, auf die man sich das ganze Jahr über gefreut hat. Und sechs Wochen Zeit, an die spannendsten Orte der Welt zu reisen. 
Ihr fahrt nicht in den Urlaub? Gar nicht so schlimm! Es gibt nämlich unendlich viele Möglichkeiten, all die wunderschönen Orte und exotischen Länder dieser Welt von zu Hause aus zu erleben: Mit Geschichten aus Büchern und Filmen, Ausflügen und leckeren Gerichten kann man ganz einfach an den Ort seiner Träume reisen.
KULTURNASCHEN gibt euch Tipps für sechs unvergessliche, einzigartige Ferienwochen zu Hause. In der ersten Ferienwoche reisen wir gemeinsam mit euch ... in den Orient! Märchenhaftes Vergnügen!
   
 1 Ihr fahrt nicht in die Türkei, nach Indien oder China? Total egal! Denn in Berlin gibt es genügend Möglichkeiten, sich wie im Orient zu fühlen. In der KLAX-Kinderbildungswerkstatt zum Beispiel gehts vom 25. bis 29. Juni auf Entdeckungsreise ins ferne Asien.
Und köstliches orientalisches Essen gibts auch zu Genüge. Zum Beispiel bei Zweistrom in der Kollwitzstrasse in Prenzlauer Berg oder bei Baharat Falafel in der Winterfeldtstrasse in Schöneberg. 
 
2 Für Mutter oder Tochter? Ganz egal - diese bezaubernde Tasche von Spiegelburg zaubert in jedem Fall einen Hauch Indien ins Outfit. 

3 Das Buch Fatima und der Traumdieb, erschienen beim NordSüd Verlag, erzählt nicht nur die wunderbare Geschichte der kleinen Fatima, die den gemeinen Traumdieb stellen möchte, der ihrem Bruder seine Träume, als auch den Lohn gestohlen hat. Es macht vor allem auf das Problem der Kinderarbeit in vielen Ländern unserer Welt aufmerksam, die vielen Kindern verwehrt, in ihre eigenen Ziele investieren und ihre Träume verwirklichen zu können.
 
4 Lili hat vom Grosswesir einen Hilferuf aus dem fernen Königreich Mandolan erhalten. Keine Frage, dass sich die neugierige kleine Hexe mit ihrem Gefährten, dem kleinen Drachen Hektor, auf die Reise ins unbekannte Land begibt. Dort erwartet sie ein spannendes Abenteuer, bei dem sie neue Freunde, aber auch Feinde gewinnt, auf einem Elefanten reitet und eine verbotene Stadt bereisen muss.
Ihr habt den Film  im Kino verpasst? Kein Problem: Inzwischen ist Die Reise nach Mandolan auf DVD erschienen.

5 Kennt ihr Millie? Nein? Die kleine Millie, die schon fast die ganze Welt bereist hat? Na, dann wirds aber Zeit! In diesem Buch ist Millie in Istanbul, der türkischen Stadt am Bosporus. Nicht nur ihre Eltern, auch die kleine Schwester Trudel ist wieder dabei. Gemeinsam besichtigen sie die grössten Sehenswürdigkeiten der Stadt und statten dem Bazar, als auch einem türkischen Dampfad einen Besuch ab.
Ein wunderbares Buch, um die aufregende Stadt von zu Hause aus kennenzulernen!  

6 Richtig gut orientalisch kochen - das geht mit dem Buch Oriental Basics vom GU Verlag ganz einfach. Hier gibt es schnelle, unkomplizierte und märchenhafte Rezepte für bekannte und neue Gerichte aus der orientalischen Küche. Lamm-Tajine und Falafal, Zimtpudding und Mandelmilch am eigenen Herd zubereiten - jetzt kein Problem mehr.   

7 Achtung! Bei dem Spiel Alhambra besteht Suchtgefahr. Das liegt grösstenteils an den wirklich zauberhaft illustrierten Spielkarten. Diese zeigen exotische Gärten, antike Säulengänge und prunkvolle Paläste und müssen von jedem Spieler zu einer Alhambra zusammengesetzt werden. Doch natürlich haben die Bauwerke auch ihren Preis. Wem gelingt es, die wertvollste Alhambra zu erbauen?


In der nächsten Woche ... gehts in die Reiterferien!

1 Kommentar:

  1. Fatima und der Traumdieb habe ich vor einigen Wochen auf meinem Blog besprochen. Ein Buch mit Tiefe.

    Liebe Grüße,
    papillionis

    AntwortenLöschen