Mittwoch, 6. Juni 2012

Picknick und Berlin mit Kind

Was für ein Mai! Ein sonniger Tag jagt den nächsten, endlos blauer Himmel und lange, warme Tage. Hoffentlich geht das nach diesem verregneten Junianfang so weiter, denn es gibt nichts schöneres, als endlich wieder Tischntennis spielen zu können, Wassermelone und Eis zu futtern, bis der Bauch wehtut, die Abende vor und nicht in den Cafés zu verbringen, an den Wochenenden rauszufahren und die warme, sommerliche Luft in grünen Wiesen und Wäldern zu genießen und endlich, ENDLICH wieder schwimmen zu gehen!
Und es kann auch wieder gepicknickt werden. Wie hat das gefehlt den ganzen kalten Winter über. Die Füße ins Gras stecken, auf der Decke unter dem Baum herumlümmeln, das Sonnenlicht, das sich durchs Blätterdach stiehlt, im Gesicht, neue Bücher lesen und kleine Leckereien naschen. Ein tolles Rezept für ein sommerliches Picknick: Himbeer-Mais Muffins:

 

Zutaten für 12 Muffins:
150g helles Dinkel- oder Weizenmehl - 100g feiner Maisgrieß (Polenta) - 70g gemahlende Mandeln - 2 TL Backpulver - 1TL Natron - 40g Zucker - 2 EL Ahornsirup - 1Tl Vanillezucker - Zitronenabrieb einer Zitrone - Prise Salz - 90g Butter - 200ml Buttermilch - 200g Himbeeren - 1 großes Ei 
Bevor es an den Teig geht, den Ofen auf 190° vorheizen und ein Muffinblech mit Förmchen auslegen oder gut einfetten. Nun in einer Rührschüssel das Ei, die Buttermlich, den Ahornsirup und die flüssige Butter miteinander verrühren. In einer weiteren Schüssel Mehl, Polenta, Natron, Backpulver, Mandeln, Zitronenabrieb, Zucker und Salz gut miteinander vermengen. Die Mehlmischung nur kurz mit den flüssigen Zutaten vermischen. Dann die Himbeeren hinzugeben und vorsichtig unterheben. Nun den Teig auf das Muffinblech verteilen und ab damit in den Ofen. Nach 15-20 Minuten (je nach Ofen) sind die Muffins goldbraun gebacken und fertig. Ab damit in den Picknickkorb!

... und falls ihr noch nicht wisst, wohin mit euch im Juni: Ich weiß Rat. Oder vielmehr: Die aktualisierte  Version von "Berlin mit Kind" weiß Rat. Die ist nämlich endlich erhältlich.
 

Auf rund 224 Seiten gibt es viele tolle Tipps, wohin mit der Familie in Berlin und Umgebung. Ob Zuckerfee oder Wassernixe, Bücherwurm oder Modepüppchen, Bastelfreak und Wissensdurstiger - für alle ist etwas dabei. Neben unzähligen Adressen gibt es fünf von Helena Nordborg Koch charmant frech illustrierte Karten, welche besuchenswerte Highlights in verschiedenen Ecken in Berlin und Potsdam zeigen. Gastronomen, Pädagogen, Lehrer/innen und Unternehmer/innen kommen genauso, wie einige Kids selbst, zu Wort und verraten ihre persönlichen kindergeeigneten Lieblingsorte.
Ein starkes Stück Buch - und meines Erachtens Pflichtlektüre für alle Berliner Mamas und Papas, die öfters mal nicht wissen, wohin mit dem Nachwuchs...   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen